“Kummt’s eina” zum Ramasuri Bäiazüpfl-Frühschoppen

Tagebuch, 26. Mai  2019, 11.49 Uhr | Kommentare deaktiviert
Kummt's Eina - Full House bei Ramasuri!
hinten: Vertreter der Stadt Hirschau
mitte: Frühschoppenmoderator Jürgen Meyer
vorne: die Birgländer Bäiazüpfl

Foto: Sonja Diesenbacher | Ramasuri

Kummt's Eina - Full House bei Ramasuri! hinten: Vertreter der Stadt Hirschau mitte: Frühschoppenmoderator Jürgen Meyer vorne: die Birgländer Bäiazüpfl

Hallo liebes Tagebuch,

was gibts schöneres als ein richtig schönes Frühstück mit frischen Weißwürsten und knusprigen Brezen, nen Schoppen Bier (oder Kaffee, wahlweise auch Ingwertee) und dazu Wirtshaus-Musik live – richtig, nichts. Und genau in diesen kulinarischen und musikalischen Genuss kamen wir heute im Ramasuri Frühschoppenstudio, denn Jürgen Meyer hatte Vertreter der Stadt Hirschau und die Birgländer Bäiazüpfl zur gemeinsamen Frühstücksrunde eingeladen.

“Kummt’s Eina” – so nennt sich das Musikspektakel, das es nächsten Sonntag (02.06.2019) ab 12 Uhr mittags in Hirschau zu bewundern gibt. 375 Musiker, 40 verschiedene Musikgruppen auf acht Bühnen und dazu noch verkaufsoffener Sonntag und Markttreiben – (Frauen- und Männer-) Herz was willst du mehr. Und “warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah” – all das gibts am Sonntag in der Stadt der weißen Erde, so wird Hirschau aufgrund seines Monte Kaolino auch genannt, zu erleben. Bürgermeister Hermann Falk erzählte munter drauf los, was da für ein Spektakel nächsten Sonntag in der Stadt Hirschau stattfinden wird. Und auch Altbürgermeister Hans Drexler zeigte sich angetan und voller Vorfreude, denn das ist schon einmalig, was da geboten wird. Einmalig hoffentlich nicht, denn wir alle hoffen darauf, dass dieser Mix aus Shopping, Markttreiben und Volksmusik großen Anklang finden wird, so dass das Festival “Kummt’s eina” fester Bestandteil im Jahresprogramm der Stadt Hirschau wird. Großer organisatorischer Aufwand und viele Stunden an Planung waren nötig um ein Erlebnis dieser Größenordnung möglich werden zu lassen – und direkt eingebunden dabei war natürlich auch Werner Stein, der Vorsitzende des Nordbayrischen Musikbundes des Kreisverbandes Amberg-Sulzbach. Er kümmerte sich nämlich um die Auswahl der Musikgruppen, die nächsten Sonntag auf den verschiedenen Bühnen in Hirschau zu sehen und zu hören sein werden. “Von Wirtshausmusik, zur Blaskapelln bis hin zum Gstanzlsänger” – für jedermann wird etwas geboten sein.

Dort aufspielen werden auch die “Birgländer Bäiazüpfl”, namentlich der Sepp (Sebastian Knarr) mit seiner Gitarre, der Tobi (Tobias Söhnlein) mit der kleinen Tuba bzw. dem Bass, der Jonas (Jonas Hollweck) mit der Steirischen Harmonika und der heute in Österreich weilende Fips (Philipp Dehling) mit der Quetschn. Seit Juli 2018 machen die vier sympathischen und gutaussehenden Jungs (der Tipp war jetzt für die am Sonntag in Hirschau shoppenden Damen) zusammen Musik und am Sonntag kann man sie live beim Festival “Kummt’s eina” bewundern. Um 15:00 Uhr werden sie “Beim Booder” zu sehen sein und ab 17:00 Uhr zeigen die Jungs “Im Schlossgarten” ihr musikalisches Talent und Können. Ihr Motto “bayrisch, steirisch, gurd” trifft es genau – schon beim heutigen Frühschoppen unterhielten die “Bäiazüpfl” uns mit bester “Wirtshaus/Zoigl”-Musik auf höchstem Niveau. Herz, was willst du mehr – da schmeckt die Weißwurst doch gleich doppelt so gut.

Mehr Informationen zu den vier Musikern der “Birgländer Bäiazüpfl”, die “Musi für jedes Fest” liefern, findet man auf “Facebook” (https://de-de.facebook.com/Birgl%C3%A4nder-B%C3%A4iaz%C3%BCpfl-1802245296533691/) – absolut empfehlenswert.

Und wenn Sie nächsten Sonntag noch nichts vorhaben, dann leg ich ihnen einen Besuch in Hirschau ans Herz. Die Damen können am verkaufsoffenen Sonntag und beim Markttreiben gemütlich Shoppen (oder die Birgländer Bäiazüpfl bewundern), während sich die Männer bei bester volkstümlicher Musik eine Auszeit vom Tütenschleppen gönnen können. Für mich klingt das nach einem perfekten Sonntagsausflug. Alle Informationen zum großen Volksmusikfest gibts unter https://www.hirschau.de/programmflyer-kummt-s-eina sowie unter https://www.hirschau.de/kummtseina – ein absolutes Highlight in unserer Region.

So, das wars für heute – ich brauch jetzt einen kleinen Boxxenstopp von der ganzen Volksmusik. Und da heute der 18. Boxxenstopp in Weiden ist, weiß ich auch schon wo ich meinen Boxxenstopp einlegen werde.

Ich sag mal “Bis dann” und bis nächsten Sonntag, liebes Tagebuch,

Dein Daniel