Verfolgungsjagd in Furth im Wald

Nachrichten Cham, Regional, 28. Mai  2019, 8.18 Uhr | Kommentare deaktiviert
Blaulicht der Polizei

Foto: Marcus Führer/Archiv/dpa

Filmreife Verfolgungsjagd am Sonntag in Furth im Wald im Landkreis Cham.

Eine Polizeistreife wollte auf der B20 einen Opel mit Bad Tölzer Kennzeichen kontrollieren, der kurz vorher aus Tschechien eingereist war. Der Fahrer ignorierte allerdings sämtliche Anhaltesignale und gab Vollgas. Dabei überholte er riskant mehrere Fahrzeuge trotz Gegenverkehr und Überholverbot. Dann heizte er kreuz und quer durchs Further Stadtgebiet, wo er weitere Verkehrsteilnehmer gefährdete.

Mit einem platten Vorderreifen und teilweise mit 160 km/h gings ab Richtung Eschlkam. Als sich der Reifen komplett von der Felge löste, war die Flucht allerdings zu Ende. Die vier Insassen, alles junge Burschen aus dem oberbayerischen Raum Waldkraiburg, hatten den Wagen aus einem Autohaus in Waldkraiburg gestohlen und eine Spritztour nach Tschechien unternommen. Zudem hatte der 23-jährige Fahrer keinen Führerschein. Das Quartett ist bereits polizeibekannt. Der Ermittlungsrichter entscheidet jetzt über die Haftfrage.