Betrunken auf der Straße ausgeruht

Nachrichten Regensburg, Regional, 8. Juni  2019, 12.10 Uhr | Kommentare deaktiviert
Besonders junge Männer greifen regelmäßig zu Bier, Schnaps und Wein.

Foto: Tobias Hase / dpa

Besonders junge Männer greifen regelmäßig zu Bier, Schnaps und Wein.

In Regensburg hat in der letzten Nacht das Auto eines Sicherheitsdienstes den vollen Zorn eines müden Betrunkenen abbekommen. Ein 21-jähriger Regensburger hat derart tief ins Glas geschaut, dass er den Heimweg in seine Wohnung nicht mehr geschafft hat. Zum Ausruhen legte er sich in Domnähe auf die Fahrbahn.

Allerdings wurde seine Ruhe durch das Auto eines Sicherheitsdienstes gestört. Das brachte den Betrunkenen so in Rage, dass er auf das Auto einschlug und beide Frontscheinwerfer beschädigte. Um weitere Angriffe auf das Auto und sich selbst zu unterbinden, griff der Autofahrer zu Pfefferspray. Dabei setzte er jedoch zusätzlich noch einen unbeteiligten Passanten außer Gefecht. Beide mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus. Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Eventuelle Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Regensburg Süd zu melden.