30-Jähriger schlägt Hausmeister: War der Laubbläser schuld?

Ein 30-jähriger Mann hat einen Hausmeister bei der Arbeit in Oberpfalz geschlagen. Vermutlich fühlte er sich durch das Geräusch des eingesetzten Laubbläsers gestört.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, reinigte der 60 Jahre alte Hausmeister eine Anlage vor einem Mehrfamilienhaus in Amberg. Der 30-jährige Hausbewohner versuchte dabei mehrfach, dem Hausmeister das Gerät wegzunehmen. Als dieser sich wehrte, schlug der Mann ihm am Mittwoch ins Gesicht und verpasste ihm ein geschwollenes Auge. Gegen den 30-Jährigen liegt nun eine Anzeige wegen Körperverletzung vor. (dpa/lby)