348 neue Corona-Todesfälle – Grenze von 30 000 überschritten

Die Zahl der am Coronavirus gestorbenen Menschen hat in Deutschland die Grenze von 30 000 überschritten.

Die Gesundheitsämter meldeten binnen 24 Stunden 348 weitere Todesfälle – damit stieg die Zahl auf 30 126. Darüber hinaus wurden knapp 11 000 Neuinfektionen gemeldet. Die Zahlen sind aber nur bedingt mit den Werten der Vorwoche vergleichbar, da das RKI während der Feiertage und zum Jahreswechsel mit einer geringeren Zahl an Tests und auch weniger Meldungen von den Gesundheitsämtern rechnete. (dpa)