PPP zu Gast im Ramasuri Frühschoppen

Tagebuch, 10. Juni  2012, 11.05 Uhr | Kommentare deaktiviert
Percussion Pur Project

Foto: Ramasuri

Liebes Tagebuch,

heute wurde es richtig laut bei uns im Studio. Sieben Jungs und Mädels waren zu Gast und trommelten auf allem rum was nicht niet und nagelfest ist: auf Leitern, Rohren, Eimern, Waschbecken und natürlich auch auf herkömmlichen Instrumenten – bis das Mischpult bebte.

Die bunte Truppe die da heute im Ramasuri Frühschoppen bei Jürgen Meyer zu Gast war, nennt sich Percussion Pur Project und kommt aus Sulzbach-Rosenberg. Ihre Musik ist außergewöhnlich und der Rhythmus geht sofort ins Blut. Selbst der größte Tanzmuffel muss bei diesem Sound mitwippen.

Mehr Infos zur Band und ihren Auftritten gibt es unter percussionpur.de.

So liebes Tagebuch, ich werde mir jetzt auch was besorgen, worauf ich rumtrommeln kann.

Vielleicht den Waschbrettbauch von Jürgen Meyer?

Bis zum nächsten Mal!

Deine Verena