Acht Verkehrstote pro Tag

Wie viele Menschen starben im vergangenen Jahr auf deutschen Straßen? Dazu liegen nun endgültige Zahlen vor.

Die Zahl der Verkehrstoten ist 2023 noch stärker angestiegen als angenommen. Nach endgültigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes kamen im vergangenen Jahr 2.839 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben. Bei den vorläufigen Zahlen waren die Statistiker von 2.830 Toten ausgegangen.

Damit gab es 2023 nach aktuellen Zahlen 51 Tote mehr als 2022 – und nicht 42, wie bei den vorläufigen Zahlen vom Februar. „Pro Tag wurden damit im Jahr 2023 durchschnittlich acht Menschen auf deutschen Straßen getötet“, berichteten die Statistiker in Wiesbaden.

Am negativen Gesamttrend ändern die neuen Zahlen nichts: Sie gingen nach oben. In den Jahren von 2010 bis 2023 war die Zahl der Verkehrstoten insgesamt um 22 Prozent gesunken.

Auch die Zahl der Verletzten ging nach oben – und wurde nun noch mal nach oben korrigiert: Statt 364.900 Verletzten aus der vorläufigen Zählung waren es in der endgültigen Zählung 366.557 Verletzte. (dpa)