Arbeitslosigkeit in Bayern steigt saisonbedingt leicht an

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Bayern im Dezember saisonbedingt leicht angestiegen. Die Arbeitslosenquote lag aber wie in den beiden Vormonaten bei 2,9 Prozent, wie die Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg am Dienstag mitteilte.

Demnach waren zum Stichtag am 13. Dezember 222.857 Menschen im Freistaat arbeitslos gemeldet. Das sind 6587 mehr als im November, aber 52.210 weniger als vor einem Jahr. Im Dezember steigen die Arbeitslosenzahlen üblicherweise, weil in Branchen wie dem Baugewerbe witterungsbedingt weniger zu tun ist. (dpa/lby)