Backstreet Boys bedanken sich bei Fans – mit Unterwäsche

Früher wurden die Backstreet Boys von eingefleischten Fans oft mit Unterwäsche beworfen. Jetzt dreht die Boyband den Spieß um.

Die Backstreet Boys haben sich bei ihren Fans für die zahlreichen auf Bühnen geworfen BHs revanchiert – mit signierten Unterhosen zurück ins Publikum.

„Als wir jünger waren, warfen sie immer ihre Unterwäsche auf die Bühne“, sagte Bandmitglied Kevin Richardson der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. „Und so haben AJ und ich einen kleinen, lustigen Sketch gemacht, bei dem wir uns auf der Bühne in der kleinen Garderobe umgezogen haben. Und dann sagen wir: „Wir revanchieren uns. Wir werfen euch unsere Unterwäsche zu.““ Die Unterwäsche sei aber nicht wirklich getragen, versicherte der 51-Jährige. Die US-amerikanische Boygroup tourt gerade durch Europa.

Immer noch lässt sie dabei Fanherzen mit ihren bekanntesten Hits wie „Everybody“ und „I want it that way“ höher schlagen. Nerven tut sie der ständige Wunsch nach den alten Songs nach eigenen Angaben nicht. Bei ihren Idolen wie Prince oder Madonna ergehe es ihnen nicht anders. „Wenn wir sie im Konzert sehen, wollen wir auch die Hits hören. Wir verstehen das als Fans von Musik und auch von diesen Liedern, jedes Mal wenn ich sie höre, versetzen sie mich in diese Zeit zurück“, sagte Kevin. Das sei eine gute Sache.

„Das ist etwas, worüber ich auf der Bühne ganz am Anfang der Show spreche: „Heute Abend ist unser Ziel, euch das Gefühl zu geben, ihr wärt wieder 10, 12 oder 14 Jahre alt“, ergänzte Bandmitglied Brian Littrell (47).

Die Backstreet Boys wurden in den 90er Jahren weltberühmt. Am Freitag veröffentlichen sie ihr erstes Weihnachtsalbum. (dpa)