BMW startet Serienproduktion des iX1

Der Autobauer BMW hat am Freitag die Produktion des vollelektrischen iX1 im Werk Regensburg gestartet und bietet damit jetzt auch ein volumenstarkes Modell als reines Elektrofahrzeug an. Der kompakte Elektro-SUV soll noch dieses Jahr bei den Händlern stehen.

Der Konzern hat in diesem Jahr bis Ende September 1,75 Millionen Autos ausgeliefert, darunter 120 000 Stromer, und erhofft sich von dem iX1 einen «Impuls für den beschleunigten Hochlauf der Elektromobilität». Produktionsvorstand Milan Nedeljković sagte: «Schon 2024 wird mindestens jeder dritte BMW aus unseren bayerischen Werken ein Elektroauto sein.» Das Batterieauto BMW iX1 wird in Regensburg auf derselben Montagelinie gebaut wie die Verbrenner und der Plug-in-Hybrid. Die Hochvoltbatterie für den iX1 wird ebenfalls in Regensburg gebaut. Regensburg ist das «Leitwerk Kompaktklasse» bei BMW und beschäftigt rund 9000 Mitarbeiter. (dpa/lby)