Bundeswehrkonvois rollen auf Straßen in Bayern und Baden-Württemberg

Mehr als 100 Militärfahrzeuge der Bundeswehr werden am 25. Januar vom bayerischen Grafenwöhr nach Stetten am kalten Markt in Baden-Württemberg unterwegs sein.

Die Fahrt schließt nach Auskunft der Bundeswehr vom Freitag die Übung «Red Thunder» (Roter Donner) des Artilleriebataillons 295 auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr ab. Der Abfahrtsort der Konvois ist der von den US-Streitkräften verwaltete Nato-Truppenübungsplatz in der nordwestlichen Oberpfalz. Der Bundeswehrverband sitzt in der Alb-Kaserne in Stetten am kalten Markt im Landkreis Sigmaringen.

Der Konvoi sei in sieben Gruppen aufgeteilt, fahre zeitversetzt und werde die 400 Kilometer überwiegend über Bundesautobahnen und Bundesstraßen zurücklegen. Die Bundeswehr bat die Autofahrer, möglichst große Abstände zu den Fahrzeuggruppen einzuhalten und aus Sicherheitsgründen nicht zwischen die einzelnen Fahrzeuge der bis zu zwei Kilometer langen Marschkolonnen zu fahren.