Anzeige
Optik Klenck

Wetter

0

Das Oberpfalz-Wetter vom 15. November 2018

Hoch „Arnulf“ bestimmt in den kommenden Tagen unser Wetter. Es führt langsam kältere und damit auch trockenere Luft in die Oberpfalz.

In den Frühstunden ist es im Westen der Oberpfalz verbreitet trüb durch Nebel und Hochnebel, sonst auch klar und frostig. Tagsüber halten sich Nebel und Hochnebel unterschiedlich lange, besonders Richtung Fränkische Alb auch recht zäh. Sonst setzt sich im Laufe des Tages immer häufiger die Sonne durch. Die Temperaturen steigen auf 6 bis 10 Grad.

Die weiteren Aussichten:                                                                                          

Von morgen bis Montag scheint meist die Sonne. Nur Richtung Böhmen sind immer wieder Hochnebelfelder unterwegs.  Der Böhmische frischt stark auf und es wird langsam kälter.

 

IMG_9922

 

Die Bergwetter-Vorhersage:

Am Donnerstag herrscht in den Alpen strahlender Sonnenschein. Dazu gibt es eine exzellente Gipfelfernsicht. Über manchen Tälern liegt Nebel. Die Temperaturen erreichen in den Tälern je nach Sonne 5 bis 12 und in 2000 Meter Höhe bis zu 10 Grad.

Die weiteren Aussichten: Am Freitag ändert sich wenig. Am Wochenende bleibt es meist sonnig. Der Ostwind frischt auf und die Temperaturen gehen in allen Höhen zurück.

 

Die Biowetter-Vorhersage:

Am Donnerstag ist das Witterungsempfinden von der Großwetterlage her positiv geprägt. So fühlen sich die meisten von uns fit und ausgeglichen. Vor allem im Osten herrschen mit Sonnenschein gute Laune und Tatendrang. Der Kreislauf ist in Schwung und die Konzentration gut. In den Nebelgebieten fühlen wir uns leicht müde und ein wenig abgeschlagen. Das Erkältungsrisiko ist erhöht. Der Schlaf in der Nacht auf Freitag verläuft erholsam und tief.

 

(Quelle: BLR-Wetterredaktion)