Anzeige
Druckluft Krapf

Wetter

0

Das Oberpfalz-Wetter vom 17. Juli 20185

Hoch „Falk“ lenkt sehr warme und meist trockene Luft in die Oberpfalz.

In den Frühstunden ist es leicht bewölkt oder klar. Tagsüber erleben wir viel Sonnenschein. Die Quellwolken bleiben meist harmlos. Nur im Oberpfälzer Wald besteht nachmittags ein leichtes Schauer- und Gewitterrisiko. Die Temperaturen erreichen 26 bis 30 Grad. In freien Lagen frischt der West- bis Nordwestwind böig auf.

Die weiteren Aussichten:

Morgen bekommen wir Sonne und im Bergland vereinzelt einen Schauer oder ein Gewitter. Am Donnerstag und Freitag scheint die Sonne. Erst am Freitagabend steigt von Mittelfranken her das Gewitterrisiko an. Die Temperaturen ändern sich wenig.

 

Himmel über Pirk (Lkr. Neustadt)

 

Die Bergwetter-Vorhersage:
Am Dienstag lösen sich in den Alpen Schauerreste aus der Nacht auf. Vorübergehend kommt die Sonne heraus. In der feuchten Luft bilden sich aber rasch wieder lokale Schauer und Gewitter. Die Temperaturen erreichen in den Tälern 22 bis 25 und in 2000 Meter Höhe rund 15 Grad.
Die weiteren Aussichten: Am Mittwoch und Donnerstag ist es sonnig mit höchstens leichtem Gewitterrisiko. Am Freitag scheint länger die Sonne. Zum Abend hin entstehen örtlich kräftige Schauer und Gewitter. Die Temperaturen steigen in allen Höhen etwas an.
Biowetter-Vorhersage:
Am Dienstag ist das Witterungsempfinden insgesamt nur schwach ausgeprägt. Den meisten von uns geht es gut. Vor allem mit Sonne und Wärme herrschen gute Laune und Tatendrang. Menschen mit niedrigem Blutdruck leiden besonders im Süden unter leichten Kreislaufstörungen und Schwindelgefühlen sowie Abgeschlagenheit. Der Schlaf in der Nacht auf Mittwoch verläuft meist erholsam.
Pollenflug:
Schwach: Beifuß.
Mäßig bis stark: Ampfer, Gräser, Wegerich.

Quelle: BLR-Wetterredaktion

China Flagge

China sagt Iran Hilfe im Streit um Atomabkommen zu

China will gemeinsam mit dem Iran nach einer Lösung im Streit um das von den USA gekündigte Atomabkommen suchen.

Man werde weiter daran arbeiten, das Abkommen aufrechtzuerhalten. Das sagte der chinesische Außenminister Wang Yi bei einem Treffen mit seinem iranischen Amtskollegen Mohammed Dschawad Sarif. Die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua zitierte Sarif mit den Worten, es sei die Verantwortung und Pflicht aller Parteien, dafür zu sorgen, das dass Atomabkommen auf wirksame Weise umgesetzt werde. Nach seiner Station in Peking wird Sarif als nächstes in Moskau und Brüssel erwartet. (dpa)