Anzeige
Optik Klenck

Wetter

0

Das Oberpfalz-Wetter vom 20. Mai 2019

Tief „Axel“ führt sehr feuchte und kühlere Luft in die Oberpfalz.

Mit vielen Wolken und ein paar Schauern starten wir in die neue Woche. Tagsüber wechseln sich zunächst Wolken und sonnige Phasen ab. Bis zur Mittagszeit entstehen erste Schauer und Gewitter. Dann breiten sich von Böhmen her kräftiger Regen und Gewitter auf die Oberpfalz aus. Die Temperaturen steigen zuvor auf 15 bis 19 Grad, je nach Sonnenscheindauer.

Die weiteren Aussichten:                                                                               

Auch morgen erwarten uns Regen und Gewitter im böigen Wind. Am Mittwoch lässt der Regen langsam nach. Es wird kühler. Am Donnerstag setzt sich ein Zwischenhoch mit Sonnenschein durch.

 

Frühling im Max-Reger-Park

Frühling im Max-Reger-Park

 

Die Bergwetter-Vorhersage:

Am Montag fällt in den Alpen oft anhaltender Regen, teilweise ist dieser mit Gewittern durchsetzt. Die Schneefallgrenze liegt inneralpin bei rund 1800, am Alpennordrand bei über 2200 Meter Höhe. Die Höchstwerte erreichen in den Tälern 12 bis 14 und in 2000 Meter Höhe um 4 Grad.

Die weiteren Aussichten: Am Dienstag setzen sich die starken Regen- und in den Hochlagen Schneefälle fort. Am Mittwoch lässt der Dauerregen nach und es folgt ein Mix aus Wolken, Sonne und weiteren Schauern und Gewittern. Am Donnerstag scheint länger die Sonne. Es wird in allen Höhen wieder etwas wärmer.

 

Die Biowetter-Vorhersage:

Am Montag verschlechtert sich das Witterungsempfinden. Ein kleines Tief über Bayern sorgt für zunehmend innere Unruhe, Konzentrations- und Kreislaufstörungen sowie für Müdigkeit. Stark Wetterfühlige leiden unter Migräne sowie unter Phantom- und Narbenschmerzen. Dazu kommt ab den Nachmittagsstunden mit Wind und Regen ein erhöhtes Erkältungsrisiko. Der Schlaf in der Nacht auf Dienstag verläuft normal.

 

Pollenflug:

Pollenflug abseits des Regens: Schwach: Wegerich, Buche.

Mäßig: Ampfer, Eiche, Gräser.

 

(Quelle: BLR-Wetterredaktion)