Comeback von Juli – Eva Briegel studiert Psychologie

Die Band trifft sich immer mal wieder, um gemeinsam neue Songs zu schreiben. Für ihre Frontfau ist es aber nicht genug, nur kreativ zu sein. Sie studiert und macht bald ihren Bachelor-Abschluss.

Die Pop-Rock-Band Juli, die in den 2000ern mit Liedern wie „Perfekte Welle“ und „Geile Zeit“ erfolgreich war, feiert mit ihrer neuen Single „Fette Wilde Jahre“ ein kleines Comeback. „Auch wenn ich mit der Band keine Platte veröffentliche oder Konzerte spiele, gibt’s Musik immer in meinem Leben. Sie gibt mir Ruhe, macht mir Spaß und gehört einfach dazu“, sagte Sängerin Eva Briegel (43) der Deutschen Presse-Agentur.

Die Musikerin aus Hessen habe sich in den vergangenen Jahren immer wieder mit der Band getroffen, um zu schreiben. Außerdem singe sie im Chor und habe Psychologie studiert. „Damit die Rübe mal etwas anderes macht als immer nur kreative Arbeit. Ich fand es total entspannt, für meine Statistik-Übungen auch mal wieder was mit Mathe zu tun zu haben und wissenschaftlich zu arbeiten. Das ist ein guter Gegenpol zu dieser oft egozentrierten Arbeit in der Musik.“ Demnächst mache sie ihren Bachelor-Abschluss.

In ihrem an diesem Freitag veröffentlichten Song erinnern sich die Musiker aus Gießen an ihre Vergangenheit. „Wir neigen schon immer dazu, viel über früher zu reden. Wir haben einfach so viel zusammen erlebt. Es ist kitschig, aber wenn man erwachsener wird, entwickelt man immer mehr Dankbarkeit und weiß Dinge mehr wertzuschätzen“, sagte der Gitarrist Jonas Pfetzing (41).

Die fünfköpfige Band brachte 2014 ihr letztes Album „Insel“ auf den Markt. Vor drei Jahren veröffentlichten sie die Single „Fahrrad“. Im kommenden Jahr soll es ein neues Album und eine Tournee geben. (dpa)