CSU-Vorstand diskutiert über Krisenstimmung in der Union

Unter dem Eindruck der Krise bei der Schwesterpartei CDU will heute der CSU-Vorstand über die Lage der Union beraten. Nach der schweren Pleite der CDU bei der Landtagswahl in Thüringen war in der Partei eine Debatte über die Zukunft von Kanzlerin Angela Merkel und über Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer aufgeflammt.

Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz hatte jüngst in einem Interview Merkel und der großen Koalition politisches Versagen vorgeworfen. Bisher hat sich die CSU um Parteichef Markus Söder weitgehend aus dem CDU-Machtkampf herausgehalten und für Stabilität geworben.

Weitere Themen der Sitzung sind wichtige Personalentscheidungen. So will Söder Generalsekretär Markus Blume in seinem Amt bestätigen, zudem sollen die Mitglieder des CSU-Präsidiums bestimmt werden. Das Präsidium gilt als engster Führungszirkel der Partei. (dpa/lby)