Dachstuhlbrand macht Mehrfamilienhaus in Hof unbewohnbar

Ein Feuer in einem Dachstuhl hat ein Mehrfamilienhaus in Hof unbewohnbar gemacht. Neun Bewohner mussten in der Nacht auf Mittwoch vor den Flammen in Sicherheit gebracht werden, eine Frau erlitt eine leichte Rauchvergiftung, wie die Polizei mitteilte.

Auch zwei angrenzende Häuser wurden vorsorglich evakuiert. Am frühen Morgen war das Feuer gelöscht, der Dachstuhl drohte aber einzustürzen. Das betroffene Haus ist unbewohnbar, die Bewohner der angrenzenden Häuser konnten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Schaden dürfte nach Schätzungen der Polizei im sechsstelligen Bereich liegen. (dpa/lby)