Durch Feuerwerkslärm aufgeschreckt – zwei Hunde auf A3 überfahren

Weil sie durch Silvesterböller aufgeschreckt wurden, sind zwei Hunde auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz überfahren worden.

Der Hund eines 32-Jährigen sei in der Nacht zu Neujahr in Regensburg von Feuerwerkslärm aufgeschreckt worden und habe sich losgerissen, teilte ein Sprecher der Verkehrspolizei am Montag mit. Der Hund sei daraufhin auf Höhe des Stadtteils Irl auf die A3 gelaufen und dort von zwei Autos überfahren worden. Der erste Wagen, der den Hund überfuhr, war anschließend nicht mehr fahrbereit.

Ein weiterer Hund wurde den Angaben nach auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Neutraubling und Regensburg überfahren. Polizisten fanden das Tier tot auf einem Grünstreifen. Als Polizisten die Halterin aufsuchten, teilte sie ihnen mit, dass der Hund durch Böllerlärm aufgeschreckt worden und dann entlaufen sei. Wer den Hund überfahren hat, war zunächst nicht bekannt.