Ein Volksheld ist tot – Raumfahrer Sigmund Jähn stirbt mit 82

Sigmund Jähn, der erste Deutsche im All, ist tot.

Der DDR-Kosmonaut starb am Samstag im Alter von 82 Jahren. Das teilte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt mit. Jähn war mit der Rakete „Sojus 31“ am 26. August 1978 vom russischen Raumfahrtzentrum Baikonur aus gestartet. Gemeinsam mit dem sowjetischen Kosmonauten Waleri Bykowski war er 7 Tage, 20 Stunden und 49 Minuten im All. Der Kosmonaut war in der DDR ein Volksheld und genoss große Popularität. (dpa)