Eine Million Euro Sachschaden durch Scheunenbrand

In Regensburg ist beim Brand einer Scheune am Samstagabend ein Schaden von etwa einer Million Euro entstanden.

Bei dem Feuer im Stadtteil Graß wurden keine Anwohner verletzt, vier Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten jedoch wegen der hitzebedingten Belastung vom Rettungsdienst versorgt werden, wie die Polizei und das Amt für Brand- und Katastrophenschutz am Sonntagmorgen mitteilten. Die Scheune brannte ab.

Laut Polizei waren in dem Gebäude landwirtschaftliche Maschinen untergebracht. Als Brandursache vermutet die Polizei einen technischen Defekt. Bei angrenzenden Gebäuden und parkenden Autos sei es durch die enorme Hitze zu Beschädigungen gekommen, so dass mehrere Bewohner in Notunterkünften untergebracht werden mussten.