Einkommensgrenze für Elterngeld künftig deutlich niedriger

Wer bekommt wie viel Elterngeld? Der Bundestag hat für das neue Jahr die Anspruchsregelung geändert.

Eltern mit besonders hohen Einkommen haben ab dem kommenden Jahr keinen Anspruch auf Elterngeld mehr. Der Bundestag senkte die Einkommensgrenze deutlich ab.

Paare können künftig bis zu einem zu versteuernden Jahreseinkommen von 175.000 Euro Elterngeld bekommen, wenn sie für das Kind eine Pause vom Job einlegen und dadurch kein Geld verdienen. Für Alleinerziehende gilt eine Grenze von 150.000 Euro.

Außerdem sollen Paare zwar weiterhin zusammen bis zu 14 Monate Elternzeit nehmen können – aber gemeinsam zu Hause bleiben und parallel Elterngeld beziehen soll innerhalb der ersten zwölf Lebensmonate des Kindes nur noch für einen Monat möglich sein. Ausnahmen gibt es bei Mehrlings- und Frühgeburten. (dpa)