Entwendeter Rollator bei Alzheimer-Patient wieder aufgetaucht

Ein Senior hatte mit dem Rollator eines 89-Jährigen in Selb (Landkreis Wunsiedel) Reißaus genommen – nun ist der Gehwagen wieder aufgetaucht.

Ein 21-Jähriger entdeckte ihn zufällig bei seinem unter Alzheimer leidenden Großvater, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. «Ob er überhaupt weiß, dass das nicht sein Rollator ist beziehungsweise dass er ihn entwendet hat, setze ich stark in Zweifel», sagte ein Sprecher der Polizei. Am Sonntag fragte der 76-Jährige, ob er sich den Rollator ausleihen könne – so schilderte es zumindest der 89-Jährige, der selbst unter beginnender Demenz leidet. Die beiden betagten Männer seien erst einige Meter nebeneinander hergelaufen, bis der Fremde mit dem Rollator abgehauen sei. Der 89-Jährige habe ihn nicht mehr einholen können, hieß es weiter. Er soll ihm noch «Hallo» hinterhergerufen haben, was den Rollator-Dieb aber offensichtlich nicht beeindruckte. Sein Enkel erfuhr in den Medien von der Suche und meldete den verschwundenen Gehwagen im Wert von etwa 120 Euro der Polizei. Die Beamten gehen von einem Versehen aus. «Somit ist dieser Fall für uns geklärt», betonte der Sprecher. (dpa)