Ermittlungen nach Beziehungsstreit dauern an

Nachdem eine 68-Jährige in der Oberpfalz mehrfach auf ihren Partner eingestochen haben soll, dauern die Ermittlungen an. Das Motiv der Verdächtigen sei noch nicht bekannt, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntag. Allerdings hatte sich das Paar am Freitagabend in betrunkenem Zustand gestritten. Dabei soll die Frau den 49-Jährigen mit einem Stichwerkzeug am Oberkörper verletzt haben. Anschließend rief sie die Polizei in das Mehrfamilienhaus in Bodenwöhr (Landkreis Schwandorf).

Der Mann wurde notoperiert und schwebte laut dem Sprecher am Sonntag nicht mehr in Lebensgefahr. Worum es sich bei der Tatwaffe genau handelte, war zunächst nicht bekannt. Mehr Klarheit über den eskalierten Beziehungsstreit sollen nun weitere Befragungen geben. Die 68-Jährige sitzt in Untersuchungshaft – Kripo und Staatsanwaltschaft gehen von einem versuchten Tötungsdelikt aus. (dpa/lby)