Erst Wolken, dann etwas Sonne

Mit Wolken und etwas Niederschlag beginnt der Mittwoch in Bayern ungemütlich, im Tagesverlauf lässt sich in Teilen des Landes auch die Sonne blicken. Am Vormittag erwartet die Menschen in Bayern hochnebelartiges Wetter mit vereinzelten Schneeflocken oder Sprühregen. Im Laufe des Tages scheint vom Frankenwald bis zur unteren Donau etwas die Sonne. In Alpennähe liege die Temperaturen zum Teil bei minus drei Grad, im Raum Aschaffenburg sind bis zu vier Grad möglich. Es weht ein schwacher bis mäßiger Nordostwind.

Der Donnerstag wird dem Deutschen Wetterdienst zufolge stark bewölkt mit vereinzeltem, geringem Niederschlag. Am Nachmittag können im Alpenvorland und im westlichen Franken gelegentlich Wolkenlücken entstehen. Im Bergland gibt es leichten Dauerfrost bei minus zwei Grad, ansonsten pendeln sich die Temperaturen zwischen null und vier Grad ein. (dpa/lby)