Festival junger Künstler startet in Bayreuth

Nachwuchsmusiker aus aller Welt zieht es im August nach Bayreuth. Einen Monat lang werden sie im Rahmen des Festivals junger Künstler gemeinsam proben und auftreten.

Deutsche Klassik, turkmenische Kammermusik, chinesischer Hip-Hop: Das Festival junger Künstler Bayreuth erwartet vom 2. August an 450 junge Musiker aus 30 Nationen, die traditionelle Musik aus ihrer Heimat mitbringen. „Die Liebe zur Musik eint uns alle und bietet eine künstlerische, kulturelle und emotionale Heimat“, sagte Intendantin Sissy Thammer. So steht das Festival dieses Jahr unter dem Motto „Heimat. Liebe. Fremde“.

Beim Projekt „Bandcamp Heimat hoch drei“ treffen zum Beispiel syrische Künstler auf bayerische Volksmusiker mit Liebe zur amerikanischen Countrymusik. Neu im Programm ist auch der Workshop Ton für Ton, bei dem Besucher bei der Probe von Musikern und Medientechnikern einen Blick hinter die Kulissen werfen können.

Mehr als 80 Konzerte sind bis zum 24. August in Bayreuth und Umgebung geplant. „Wir legen ein Netz aus Musik über die Region“, kündigte die Intendantin an. (dpa/lby)