Fußball: Bundesligisten nehmen Teamtraining auf

Die Fußballer des FC Bayern kehren am Montag nach drei Wochen individuellem Heim-Training zu ersten Mannschaftseinheiten an die Säbener Straße zurück. Unter strengen Auflagen wird der Rekordmeister wieder gemeinsame Einheiten abhalten; allerdings nur in sehr kleinen Gruppen, um das Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus Sars-Cov-2 möglichst klein zu halten. Die Spieler sollen etwa zu unterschiedlichen Uhrzeiten auf dem Trainingsgelände sein; geduscht und gegessen wird dann wieder daheim.

Ähnlich verfahren auch die Zweitligisten 1. FC Nürnberg und SpVgg Greuther Fürth, die ebenfalls von Montag an in sogenannten Kleinstgruppen wieder gemeinsam trainieren. Der FC Augsburg praktiziert solche Trainings schon seit einigen Tagen. Wegen der Corona-Krise müssen im Freistaat soziale Kontakte auf ein Minimum beschränkt werden, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. (dpa/lby)