Getöteter iranischer General soll beigesetzt werden

Der bei einem US-Raketenangriff getötete iranische General Ghassem Soleimani soll heute in seinem Geburtsort Kerman beigesetzt werden.

Wegen des erwarteten Andrangs wurde der Tag – wie der  Montag in der Hauptstadt Teheran – der Dienstag in Kerman zum örtlichen Feiertag erklärt. Damit will die Regierung möglichst vielen Menschen die Möglichkeit geben, sich von dem General zu verabschieden, der im Iran nun als Märtyrer verehrt wird. Soleimani war in der Nacht zum Freitag von US-Drohnen in der irakischen Hauptstadt Bagdad getötet worden. (dpa)