Greuther Fürth auswärts weiter sieglos: 2:2 bei Jahn Regensburg

Die SpVgg Greuther Fürth hat auch im bayerischen Duell mit dem SSV Jahn Regensburg den ersten Auswärtssieg in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die abstiegsbedrohten Franken blieben erneut nicht ohne Gegentor und mussten sich am Freitag beim Jahn mit einem 2:2 (1:1) zufriedengeben. Damian Michalski (34.) und Simon Asta (74.) trafen vor 10 716 Zuschauern für die Spielvereinigung. Kaan Caliskaner (42./62.) sorgte für die zwischenzeitliche Regensburger Führung.

Viel spielte sich zunächst im Mittelfeld ab und Standards sorgten für die größte Torgefahr. Den Kopfball von Ragnar Ache nach einem Freistoß konnte Jahn-Keeper Dejan Stojanovic noch parieren, beim Nachschuss von Michalski war er chancenlos. Auf der Gegenseite prallte der Ball nach einer Ecke von Caliskaners Oberschenkel ins Tor. Der Ausgleich war verdient, denn Regensburg kontrollierte die Partie.

Auch nach der Pause fand das Spiel zunächst zwischen den Strafräumen statt – bis erneut Caliskaner mit dem Ball vor dem gegnerischen Tor auftauchte und den Ball wuchtig ins Eck knallte. Es entwickelte sich eine hitzige Schlussphase, in der Asta die Gäste nach einer Flanke zurück ins Spiel brachte. Scott Kennedy (87.) hatte den Sieg für druckvollere Regensburger auf dem Kopf, setzte den Ball nach einer Ecke aber knapp neben das Tor. (dpa)