Internationale Militärübung mit Tausenden Soldaten

Im Rahmen einer regelmäßig durchgeführten Übung trainieren Militärkräfte aus mehr als zehn Ländern derzeit auf einem Übungsgelände beim oberpfälzischen Hohenfels (Landkreis Neumarkt) für den Ernstfall. Mehr als 6000 Soldatinnen und Soldaten seien bei der Übung „Allied Spirit 2022“ im Einsatz – darunter gut 1500 aus Deutschland, sagte ein Sprecher der 1. Panzerdivision der Bundeswehr am Donnerstag, die bei der Übung eine leitende Rolle einnimmt. Beteiligt seien darüber hinaus unter anderem die USA, Großbritannien, Italien, Polen, Lettland und Niederlande.

Die Übung „Allied Spirit“ findet demnach regelmäßig statt – mit dem derzeitigen Ukraine-Konflikt hat sie laut Bundeswehr jedoch nichts zu tun. „Deutlich nein“, betonte der Sprecher der 1. Panzerdivision. Mit den Planungen zur diesjährigen Ausgabe sei bereits vor gut zwei Jahren begonnen worden. Auf dem US-amerikanisch geführten Übungsgelände werden laut Bundeswehr-Mitteilung Großverbände von NATO-Kräften und multinationalen Partnern ausgebildet, um sie für Landoperationen überall auf der Welt einsetzbar zu machen. Die Übung geht noch bis Anfang Februar. (dpa/lby)