Johnson sichert Thomas-Cook-Urlaubern Regierungshilfe zu

Der britische Premier Boris Johnson hat den gestrandeten Urlaubern des insolventen Reiseveranstalters Thomas Cook die Hilfe seiner Regierung versprochen.

„Wir werden unser Bestes tun, um sie nach Hause zu holen. Es wird Pläne dafür geben, wenn es notwendig wird“, sagte Johnson. Nach Angaben der britischen zivilen Luftfahrtbehörde sind 150 000 britische Touristen im Ausland von dem Aus betroffen. (dpa)