Jugendlicher spaziert über Gleise: Regio muss notbremsen

Mit einem lebensgefährlichen Gleisspaziergang hat ein Jugendlicher in der Oberpfalz einen Regionalexpress zur Notbremsung gezwungen.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, überquerte der 16-Jährige am Freitagabend in Sulzbach-Rosenberg (Landkreis Amberg-Sulzbach) die Gleise. Der Fahrer eines aus Amberg kommenden Regionalexpresses zog daraufhin die Notbremse.

Ob bei der Vollbremsung jemand im Zug verletzt wurde, war laut Polizei noch unklar. Gegen den Jugendlichen, den die Beamten unweit der Gleise aufgriffen, wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Schienenverkehr ermittelt. (dpa/lby)