Kanye West nach Antrag auf Namensänderung nun Ye

Der amerikanische Musiker und Produzent hat sich einen neuen Künstlernamen zugelegt. Statt für seinen bürgerlichen Vor- und Nachnamen hat er sich für nur noch zwei Buchstaben entschieden.

Der US-Rapper Kanye West (44) kann sich nun offiziell Ye nennen. Ein Gericht in Los Angeles habe seinen Antrag auf eine Namensänderung bewilligt, berichteten US-Medien am Montag.

Der Musiker hatte den Antrag im August eingereicht. Laut der Zeitschrift „Rolling Stone“ machte der Rapper damals „persönliche Gründe“ für den Namenswechsel geltend. Demnach ersetzt der Künstlername Ye nun seinen bisherigen Vor- und Nachnamen.

Im September 2018 hatte sich West auf Twitter als „I am YE“ vorgestellt. Zuvor hatte er das Album „Ye“ veröffentlicht. Der 1977 in Chicago geborene Musiker brachte zuletzt das nach seiner verstorbenen Mutter benannte Album „Donda“ heraus.

Vor der Bekanntgabe in Sachen Namensänderung machte Kanye West ein weiteres Mal in Berlin Station, wie „Bild“ am Dienstag berichtete. Demnach ging der Rapper am Wochenende in der Hauptstadt unter anderem in ein Sushi-Restaurant und in Kostümgeschäften shoppen.

Mit seiner Noch-Ehefrau Kim Kardashian West hat der Rapper vier gemeinsame Kinder. Die Eltern leben seit Februar in Scheidung. (dpa)