Kind wird von 150 Kilo schwerem Stein getroffen und stirbt

Ein Sandstein soll eigentlich abtransportiert werden – doch ehe das passiert, kippt er um und verletzt ein Kind tödlich. Die Polizei ermittelt nun.

Ein siebenjähriges Kind ist in Baden-Württemberg von einem 150 Kilogramm schweren Steinbrocken getroffen und dabei tödlich verletzt worden. Trotz Wiederbelebungsmaßnahmen durch Angehörige und den Rettungsdienst sei das Kind am Samstagabend noch vor Ort gestorben, teilte die Polizei mit.

Demnach sei der zum Abtransport bereitgestellte, zwei Meter lange Sandstein hinter einem Wohnhaus in Appenweier umgekippt und habe das Kind verletzt, das sich in unmittelbarer Nähe aufgehalten habe. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. (dpa)