Kita-Studie: Deutschland braucht 106 500 zusätzliche Erzieher

Gütersloh – Der Personalmangel in den Kitas wird einer Studie zufolge trotz aller Anstrengungen zunehmend zum Problem, belastet Betreuungsqualität und Erzieher.

Für eine kindgerechte Betreuung brauche es bundesweit rund 106 500 zusätzliche Fachkräfte-Vollzeitstellen in den Kindertagesstätten. Das betont das „Ländermonitoring Frühkindliche Bildungssysteme“ der Bertelsmann Stiftung. Unter den Bundesländern gebe es deutliche Unterschiede. Der Westen stehe erheblich besser da als der Osten. Die frühen Bildungschancen hängen damit nach wie vor auch vom Wohnort ab.(dpa)