Lappersdorf: Wohnhaus nach Brand nicht mehr bewohnbar – Ursache unklar

Ein Wohnhaus in der Oberpfalz ist nach einem Brand in der Nacht auf Neujahr nicht mehr bewohnbar.

Zuvor habe der Schuppen neben dem Haus in Lappersdorf im Landkreis Regensburg Feuer gefangen, teilte ein Sprecher der Polizei am Montag mit. Die Flammen griffen demnach auf den Dachstuhl des Hauses über. Als die Feuerwehr angekommen sei, habe das Haus bereits in Vollbrand gestanden.

Die Feuerwehren mehrerer Gemeinden benötigten mehr als zwei Stunden, um den Brand zu löschen. Verletzt wurde demnach keiner. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 200 000 Euro. Die Brandursache war zunächst noch unklar. Ob eventuell Silvesterfeuerwerk als Auslöser in Frage kommt, soll ein Brandermittler klären.