Mädchen im tschechischen Pilsen von Zug erfasst und getötet

Ein elfjähriges Mädchen ist im tschechischen Plzen von einem Zug erfasst und getötet worden. Ihr ein Jahr jüngerer Bruder erlitt einen Schock, wie die Agentur CTK am Freitag unter Berufung auf die Einsatzkräfte berichtete.

Der Pendolino-Schnellzug war auf dem Weg von der Grenzstadt Cheb nach Prag. Die Feuerwehr brachte die rund 80 Fahrgäste aus dem Zug. Ein Alkoholtest beim Lokführer fiel negativ aus. Warum die Kinder die Strecke außerhalb eines Bahnübergangs zu überqueren versuchten, war unklar. Die Industriestadt Plzen mit rund 175 000 Einwohnern liegt 65 Kilometer östlich von Waidhaus in der Oberpfalz. (dpa/lby)