Mann mit 5,2 Promille will radeln

Ein Mann hat sich mit einem rekordverdächtigen Promillewert von 5,2 auf sein Fahrrad schwingen wollen. Der 28-Jährige sei am Sonntag in Amberg mehrmals daran gescheitert, mit dem Rad loszufahren, teilte die Polizei am Montag mit. Er habe kaum stehen können. Als ihn Passanten darauf angesprochen hätten, habe er das Fahrrad auf den Gehweg geworfen und sei „gefährlich nahe“ an den vorbeifahrenden Fahrzeugen herumgetorkelt. Eine Streife habe den Mann dann aufgelesen.

„So einen Alkoholwert sieht ein Polizeibeamter nicht alle Tage und gewöhnlich ist er auch lebensbedrohlich“, hieß es in der Mitteilung. Ein Mensch ohne Alkoholerkrankung würde nur sehr schwer auf so einen hohen Wert kommen, sagte ein Sprecher. (dpa)