Wohnen am Kreuzberg

Pflegeheim Pleystein GmbH
Wohnen am Kreuzberg
Vohenstraußer Str. 7
92714 Pleystein

Tel.: 09654 – 92230
Fax: 09654 – 922330

wohnen-am-kreuzberg@t-online.de
www.wohnen-am-kreuzberg.de


Wenn auch Sie für Ihre Lieben während Ihres geplanten Urlaubs einen KURZZEITPLEGEPLATZ suchen, sprechen Sie mit uns…

Ihr Pflegeheim Pleystein

 

Pflegeheim Pleystein

Das Pflegeheim Pleystein “Wohnen am Kreuzberg” ist ein privates Altenpflegeheim. Finanziert und ins Leben gerufen wurde es durch die “Freunde der Stadt Pleystein”.

Das Haus ist offen für Menschen,

  • die einer individuellen Betreuung bedürfen
  • die eine fachgerechte, medizinische Pflege benötigen
  • die nicht mehr allein ihren Alltag leben wollen
  • die anderen nicht zur Last fallen wollen
  • die ein Zuhause in familiärer Geborgenheit suchen

 

Ausstattung

Das Haus verfügt über 60 Einzel- und 4 Doppelzimmer, Cafeteria, Andachtsraum, Friseur, Fußpflege, Beschäftigungstherapie, moderne Pflegebäder und alle technischen Hilfsmittel.

Allen Bewohnern wird ein Einzelzimmer (18 m²) mit einer eigenen Sanitärzone (zusätzl. 4,62 m²) mit barrierefreier Dusche, einem behindertengerechten WC und einem mit dem Rollstuhl unterfahrbaren Waschbecken mit großem Spiegel zur Verfügung gestellt. Auf Wunsch stehen einige Doppelzimmer (z. B. für Ehegatten) zur Verfügung.

Alle Zimmer sind mit Telefon- und Fernsehanschlüssen sowie einer Personenrufanlage ausgerüstet. Die Möblierung besteht aus einem elektrisch verstellbarem Bett mit Nachttisch, einer Kommode, einem Kleiderwäscheschrank, einem Tisch, einem gepolsterten Stuhl und Hochlehnstuhl. Um einen möglichst wohnlichen Charakter zu unterstreichen, begrüßen wir die Mitnahme eigener Möbel, Pflanzen, Bilder und auch stubenreiner Kleintiere.

 

Betriebsbeginn

Betriebsbeginn / Einweihung
Das Pflegeheim Pleystein “Wohnen am Kreuzberg” ist am 15. Mai 02 bezogen worden. Die Einweihung ist am 25. April 02 in Anwesenheit der Herren Landrat Simon Wittmann und Bürgermeister Willi Reil sowie dem gesamten Stadtrat und der Bevölkerung durch die Herren Pfarrer Bock und Neugirg erfolgt.