Maskenpflicht an Spielplätzen in Hof ab sechs Jahren

Maskenpflicht am Klettergerüst: Ab Karfreitag müssen Kinder ab sechs Jahren in Hof auf dem Spielplatz einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Bei dem schönen Wetter drängen immer mehr Menschen nach draußen, erklärte die Stadt in einer Pressemitteilung. Es bilden sich Grüppchen, obwohl die Infektionszahlen in der Region nach wie vor sehr hoch sind.

„Die Kinder sollen sich austoben und miteinander spielen können, aber dies muss unter sicheren Bedingungen stattfinden. Die neuen Virusmutationen sind weitaus ansteckender und gefährlicher“, betonte Oberbürgermeisterin Eva Döhla (SPD). Mit der Maskenpflicht wolle die Stadt verhindern, dass die Spielplätze bald wieder gesperrt werden müssen.

Unter-Sechsjährige sind von der Pflicht ausgenommen. Kinder zwischen sechs und 15 Jahren müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Für alle anderen gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske oder einer FFP2-Maske, auch am Nordufer des Untreusees und in weiten Teilen der Innenstadt. Die Stadt kündigte Kontrollen durch das Ordnungsamt und die Polizei an.

Die Region Hof an der Grenze zu Tschechien ist besonders von der Pandemie betroffen. Das Robert Koch-Institut meldete am Donnerstag für die Stadt mehr als 373 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Bayernweit lag die Inzidenz demnach bei 142. (dpa/lby)