Mit 72 km/h zu viel auf dem Tacho die Polizei überholt

Fast doppelt so schnell wie erlaubt ist ein 24 Jahre alter Autofahrer ausgerechnet an einem Zivilfahrzeug der Autobahnpolizei vorbeigebrettert.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war der Raser mit 152 Sachen auf der Autobahn 3 an der Anschlussstelle Geiselwind (Landkreis Kitzingen) vorbeigerauscht – erlaubt war Tempo 80. Die Beamten verfolgten den 24-Jährigen mit einem Videomessgerät an Bord und konnten so die exakte Tempoüberschreitung messen.

Der 24-Jährige muss nun zwei Monate seinen Führerschein abgeben und 468,50 Euro Strafe zahlen. Außerdem bekommt er zwei Punkte in Flensburg. (dpa/lby)