Müsli-Laster gerät in Brand – Autobahn 93 gesperrt

Ein Laster voll mit Gemüse, Obst, Brot und Müsli ist auf der Autobahn 93 in Oberfranken in Flammen aufgegangen und hat einen hohen Schaden angerichtet. Die Autobahn musste am Donnerstag vorübergehend voll gesperrt werden. Am späten Abend teilte die Polizei mit, die Fahrbahn in Richtung Norden sei wegen der Bergung immer noch gesperrt. Es gebe aber keinen Stau.

Die Ursache des Feuers war nach bisherigen Erkenntnissen eine Verpuffung im Motorraum wegen eines technischen Defekts, teilte die Polizei mit. Eine rote Kontrolllampe habe den 37-jährigen Fahrer bei Selb (Landkreis Wunsiedel) gewarnt. Dieser hielt demnach sofort auf dem Standstreifen und sprang unverletzt aus seinem Führerhaus, als die ersten Flammen aus der Motorhaube stiegen.

Der Transporter sei mit etwa 20 Tonnen beladen gewesen, hieß es. Der Schaden an Fahrzeug und der zum Großteil verbrannten Last wird auf mindestens 350 000 Euro geschätzt. Der Verkehr musste vorübergehend umgeleitet werden. In Richtung Regensburg blieb die Autobahn für mehrere Stunden gesperrt. (dpa/lby)