Nach der Sonne kommt der Frost

Einen sonnigen Tag können die Menschen in den meisten Teilen Bayerns am Freitag erwarten. Startet der Tag in Nordbayern und an der Donau mit Nebel, dürfte es im Laufe des Tages aufklaren und reichlich Sonnenschein geben, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Freitag mitteilte.

Gegen Abend ziehen dann von Westen her Wolken auf, in Unterfranken kann es regnen. Die Temperaturen klettern auf maximal zwei Grad unter der Wolkendecke, in Alpennähe sind durch den Sonnenschein bis zu 12 Grad möglich. In der Nacht auf Samstag wird Regen wahrscheinlicher, die Schneefallgrenze fällt auf 1000 bis 700 Meter. Insbesondere im Osten Bayerns und im Bergland ist mit Glatteis zu rechnen, so der DWD-Experte. (dpa/lby)