Nürnbergs 365-Euro-Ticket vor dem Aus?

Eine Vorreiterrolle wollte Nürnberg einnehmen – doch jetzt könnte das 365-Euro-Jahresticket für alle in Bussen und Bahnen vorerst begraben werden.

Am Mittwoch soll der Stadtrat entscheiden, dass dieses nicht wie geplant zum 1. Januar 2023 eingeführt werden soll. Die jährlichen Einnahmeverluste von 23,6 Millionen Euro seien wegen der aktuellen Haushaltslage nicht finanzierbar, heißt es in der Beschlussvorlage. Die Initiative, die das Projekt in Nürnberg mit einem Bürgerbegehren vor etwa zwei Jahren angestoßen hatte, will ein mögliches Aus für das 365-Euro-Ticket dagegen nicht hinnehmen. Sie sammelt jetzt wieder Unterschriften für ein neues Bürgerbegehren. (dpa/lby – stark gekürzt)