Pferd reißt sich los und wird totgefahren

Ein Pferd ist seiner Besitzerin in Oberfranken durchgegangen und auf einer Straße von einem Auto totgefahren worden.

Der Fahrer des Autos wurde dabei leicht verletzt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der Wallach war zuvor von seiner 41 Jahre alten Besitzerin in Gefrees bei Bayreuth an einem Geschirr geführt worden und hatte sich losgerissen. Was genau am Dienstag zu der Reaktion des Pferdes führte, blieb erst einmal unklar. (dpa/lby)