Polizei schnappt mutmaßliche Schlüsseldienst-Betrüger

Wegen eines vergessenen Schlüssels ist ein Amberger auf einen teuren Betrug hereingefallen. Der 35-Jährige habe 879 Euro gezahlt, damit ihm ein vermeintlicher Schlüsseldienst die Wohnungstür öffnet, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Dabei habe es sich aber um zwei 21-jährige Betrüger aus Essen gehandelt. Die Telefonnummer von dem angeblichen Dienstleister hatte der Mann aus dem Internet.

Der 35-Jährige sei aber misstrauisch geworden, habe sich das Kennzeichen der beiden gemerkt und sie nach einem „ersten Schock“ nach dem Vorfall vom Mittwochabend angezeigt, hieß es. Die polizeibekannten Männer wurden noch am selben Tag in Rosenheim angehalten. Sie müssen sich nicht nur wegen mutmaßlichen Betrugs, sondern auch wegen des Verdachts auf Schwarzarbeit, Steuerhinterziehung und Sachbeschädigung verantworten. (dpa/lby)