Polizeifahnder fassen reisenden Dieb am Bahnhof in Furth im Wald

Am Donnerstagabend haben Fahnder der Bundespolizei am Bahnhof Furth im Wald einen 30-Jährigen festgenommen. Gegen den Tschechen lagen zwei Haftbefehle wegen Erschleichens von Leistungen vor.

Zudem suchten Hamburg und Osnabrück wegen ähnlich gelagerter Delikte nach dem Tschechen. Bei der Durchsuchung des Gepäcks entdeckten die Bundespolizisten einen Reisepass sowie Kreditkarten, die auf andere Personen ausgestellt waren; außerdem auch noch eine geringe Menge Cannabis. Die Fahnder stellten die Gegenstände sicher. Gegen den Tschechen wird jetzt wegen Verschaffens falscher amtlicher Ausweise, Diebstahls, Unterschlagung, Hehlerei und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Der 30-Jährige wurde in die Justizvollzugsanstalt Regensburg eingeliefert. (dpa/lby – stark gekürzt)