Regensburg kassiert erste Saisonniederlage in Paderborn

Jahn Regensburg hat nach dem furiosen Saisonstart in der 2. Fußball-Bundesliga die erste Saisonniederlage kassiert. Das Team von Mersad Selimbegovic unterlag am Samstag beim Bundesliga-Absteiger SC Paderborn am Ende verdient mit 1:3 (1:1) und verpasste einen weiteren Sprung nach vorn.

Die Ostwestfalen setzten vor leeren Rängen in der Benteler-Arena ihren Oktober-Aufwärtstrend fort. Der zweifache Torschütze Uwe Hünemeier (20./79.) und der eingewechselte Marco Terrazzino (62.) sicherten dem Team von Trainer Steffen Baumgart am 6. Spieltag den zweiten Sieg der Spielzeit. Andreas Albers (23.) hatte zwischenzeitlich den 1:1-Ausgleich für den Jahn erzielt.

Die zuvor ungeschlagenen Gäste aus der Oberpfalz hatten gleich zweimal Verletzungspech. Kurz vor dem Anpfiff musste zunächst Kapitän Benedikt Gimber passen, für ihn rückte der eigentlich gar nicht vorgesehene Benedikt Saller nach. Und beim 0:1 durch Hünemeier verletzte sich Jahn-Schlussmann Alexander Meyer offenbar an der Hüfte, sodass Ersatzkeeper Kevin Kunz nach einer knappen halben Stunde zu seinem Zweitliga-Debüt kam. Doch erst in der zweiten Hälfte konnten die nunmehr seit vier Spielen unbezwungenen Paderborner ihre Überlegenheit auch zu weiteren Treffern und zum Erfolg nutzen. (dpa/lby)