Regensburg: Unbekannte überfallen Hotel mit vorgehaltener Waffe

Mit vorgehaltener Schusswaffe haben in Regensburg zwei Unbekannte ein Hotel überfallen.

Über eine geöffnete Terrassentür hatten die beiden Täter am Freitag das Hotel in der Nähe der Steinernen Brücke betreten, wie die Polizei mitteilte. Dort bedrohten sie eine 20-jährige Angestellte und forderten Bargeld.

Nachdem sie den Räubern einen niedrigen vierstelligen Geldbetrag gab, sperrten die Täter die Hotel-Mitarbeiterin in einen Nebenraum und flüchteten. Die 20-jährige Regensburgerin blieb dabei unverletzt. Die Suche nach den Tätern blieb bislang erfolglos. (dpa/lby)