Regensburg will gegen wilde Nürnberger «auf Gaspedal bleiben»

Der SSV Jahn Regensburg will den Schwung aus dem fulminanten Saisonstart mit in das bayerische Zweitliga-Duell mit dem 1. FC Nürnberg nehmen. «Wenn du so eine Phase hast, musst du auf dem Gaspedal bleiben», forderte Jahn-Trainer Mersad Selimbegovic vor dem Fußball-Heimspiel gegen den «Club» am Samstag (06.08.) um 13.00 Uhr. «Aber wir dürfen nicht zu euphorisch sein und denken, dass es von alleine so weiterlaufen wird», mahnte der 40-Jährige.

Mit zwei Siegen in der Liga und dem Erfolg in der ersten Runde des DFB-Pokals sind die Oberpfälzer souverän in die neue Spielzeit gestartet. Doch in den Nürnbergern kommt nun eine «sehr junge, willige und talentierte» Mannschaft, wie Selimbegovic sagte. «Die haben diese Mischung aus Erfahrung und jung und wild. Das wird 100 Prozent intensiv», warnte der Fußball-Trainer des Tabellenersten.

Bis auf die Langzeitverletzten Oscar Schönfelder und Sarpreet Singh seien alle Regensburger Spieler fit, berichtete Selimbegovic. «Das Motto ist: Alles mitnehmen was geht.»