Rentner findet Sparbuch mit 45 000 Euro Einlage

Ein Rentner hat in der Bahnhofsstraße in Regenstauf, im Landkreis Regensburg, ein Sparbuch mit einer Einlage von mehr als 45.000 Euro gefunden.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, brachte der ehrliche Finder das Sparbuch umgehend am Freitagabend zur Polizei. Diese konnte bereits den Besitzer kontaktieren. Da das Sparbuch selbst keinen Wert hat, hat der Rentner keinen Anspruch auf Finderlohn, wie ein Polizeisprecher erklärte. Ob der Verlierer trotzdem einen Finderlohn auszahlt, war zunächst offen.