Schlachthaus ruft Edelsalami zurück

Das Schlachthaus Chiemgauer Naturfleisch ruft erneut Wurstwaren zurück. Betroffen sei diesmal das Produkt Edelsalami in der 150-Gramm-Stange.

In der Wurst könnten kleine Kunststoffstückchen enthalten sein, teilte das Unternehmen aus dem oberbayerischen Trostberg mit. Der Rückruf betrifft neben Bayern auch die Länder Berlin, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein.

Bereits in der vergangenen Woche hatte die Firma Waren zurückgerufen. Dabei handelte es sich um Rindersalami in einer 65-Gramm-Packung. Auch hier könnten Kunststoffstückchen enthalten sein, hieß es damals. (dpa/lby)