Schwere Unwetter in weiten Teilen Bayerns erwartet

In Franken, Süd- und Ostbayern sowie in Schwaben rechnete der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Donnerstag mit schweren Unwettern. Die Meteorologen sagten gebietsweise Hagel, Regenmengen von 30 Litern pro Quadratmeter sowie Sturmböen mit bis zu 85 Kilometern pro Stunde vorher. Der DWD sprach von „einem Multizellen Cluster“.

Der Wetterdienst verwies darauf, dass Gewitter in der Regel sehr lokal aufträten und dann einzelne Orte mit voller Wucht träfen. In Nürnberg gab es mittags bereits strömenden Regen. (dpa/lby)